Datenbanksystem-Unterschiede 4 | BVA-System

Datenbanksystem-Unterschiede 4

Verfasst am: Mittwoch, 28. Mrz. 2012 um 13:24

Heute möchte ich meine kleine Datenbanksystem-Unterschied-Serie zum Abschluss bringen.  Als letztes geht es um einen kleinen SQL-Befehl, der im Gegensatz zu den anderen Unterschieden, im alltäglichen Betrieb benötigt wird. Es geht um die Frage:

Wie kann ich die Datensatz-ID des zuletzt gespeicherten Datensatzes erhalten?

Fügt man in eine beliebige Tabelle mit Hilfe eines „INSERT INTO …“-Befehls einen Datensatz hinzu, so weiß man im Normalfall nicht, welcher Wert per Autoincrement/Trigger für das ID-Feld generiert wurde. Diesen Wert benötigt man allerdings, wenn weitere Daten in einer abhängigen Tabelle (foreign keys) gespeichert werden sollen.

Eine Lösung wäre, das man den gerade eingefügten Datensatz wieder selektiert und das ID-Feld ausliest. Dies ist aber nicht notwendig, da alle 3 Datenbanksysteme für diesen Fall eine einfachere Lösung bieten.

MySQL

MySQL besitzt eine Funktion, mit der man die zuletzt hinzugefügte ID erfragen kann. Der Funktionsaufruf ist per SELECT-Befehl möglich und sieht wie folgt aus:

SELECT LAST_INSERT_ID() AS ID

Wichtig ist hier, das der Befehl gleich nach dem INSERT aufgerufen wird, da sich der Wert bei einem weiteren INSERT ändert.

Firebird

Bei Firebird kann man den zur Datenbanktabelle gehörenden Generatorwert erfragen. Es ist ein wenig aufwendiger als bei MySQL, da man für unterschiedliche Tabellen unterschiedliche Generatoren abfragen muss. Die Abfrage sieht wie folgt aus:

SELECT gen_id(GEN_BVA_CREATIONTREE, 0) AS ID from rdb$Database

Vorteil ist hier, das der Generatorwert jederzeit abgefragt werden kann. Auch ohne INSERT kann der aktuelle Wert des Generators abgefragt werden.

Oracle

Mit einer ähnlichen Abfrage kommt man bei Oracle zu seinem ID Wert.  Sie sieht wie folgt aus:

SELECT GEN_BVA_CREATIONTREE.CURRVAL AS ID FROM DUAL

 

Tags: , , , , ,

Einen Kommentar schreiben